Heilpraktikerin und Körpertherapeutin

Heuschnupfen

Blogthema Februar: Heuschnupfen

Heuschnupfen-Naturheilpraxis Monika Groth

In der Pollensaison (Hauptblütezeit) leiden viele Menschen an Heuschnupfen. Für manche beginnen die typischen Symptome wie Niesen, Fließschnupfen und Augenjucken bereits im Frühjahr. Wie Sie dem Heuschnupfen begegnen können, welche ganzheitlichen Therapieoptionen zur Verfügung stehen, erfahren Sie in meinem aktuellen Blog Heuschnupfen.

Was passiert bei Heuschnupfen?

Bei Heuschnupfen reagiert das Immunsystem unangemessen intensiv auf einen eigentlich harmlosen Reiz. Harmlose Substanzen (z.B. Pollen) werden vom Immunsystem als Krankheitserreger eingestuft und lösen infolgedessen allergische Reaktionen aus. Diese Substanzen werden Allergene genannt.
Unmittelbar nach dem Kontakt mit dem Allergen aktiviert das Immunsystem die entsprechenden Antikörper. Antikörper sind Eiweißstoffe, welche von bestimmten Immunzellen hergestellt werden und zur Bekämpfung des Fremdkörpers dienen. Es entsteht eine Immunreaktion, indem die Antikörper an die Allergene andocken und den Körper veranlassen, Histamin auszuschütten. Dieses Histamin löst dann die allergische Reaktion aus.
Nach einer solchen Immunreaktion “merkt” sich der Körper die betreffende Substanz und reagiert beim nächsten Kontakt mit ihr innerhalb von Sekunden mit einer Allergie.

Welche Rolle spielt die Darmbarriere dabei?

Viele Allergie-Patienten, die in meine Praxis kommen, haben meist auch ein “Reizdarm-Problem” oder ein bisher unerkanntes “leaky gut”. (Siehe auch Reizdarm-Therapie) Denn im Zusammenhang mit einer Allergie spielt die sogenannte Darmbarriere eine große Rolle.
Hinter dem Begriff “Darmbarriere” verbirgt sich die Eigenschaft des Darms, sich gegen Krankheitserreger und Fremdstoffe abzugrenzen. Die Darmbarriere besteht aus speziellen Darmzellen sowie dem Darmimmunsystem. Wenn diese Abwehrmechanismen geschwächt sind, sprechen wir von einer gestörten Darmbarriere (“leaky gut”), d.h. der Darm wird “undicht”. Immer mehr Studien bestätigen den Zusammenhang zwischen einer Funktionsstörung der Darmbarriere und dem Vorliegen bestimmter Erkrankungen, wie z.B. Allergien.

Therapieoptionen bei Heuschnupfen und anderen Allergien

Eine natürliche Darmsanierung in Verbindung mit einer sinnvollen Umstellung der Ernährungs- und Lebensgewohnheiten sowie naturheilkundliche Präparate, die allergische Symptome lindern, können Heuschnupfen effektiv und dauerhaft entgegenwirken. Begleitend dazu ist eine stufenweise Entgiftung und Entsäuerung des Organismus sinnvoll. Übersäuerung entsteht durch Bewegungsmangel, Trinkdefizite, zu weniges Schwitzen, zu säurehaltige und denaturierte Nahrung.

Naturheilpraxis
Monika Groth
Kuglerstraße 26
10439 Berlin
Telefon: 01523-7180826
info@naturheilpraxisgroth.de